bei unerwarteten Veränderungsprozessen - Lebens-Werkstatt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hilfe zur Selbsthilfe





Ein neues Zeitalter hat begonnen. Eine neue Kultur wächst heran, die das Leibliche über das Geistige stellt und damit das Verhältnis von männlichen und weiblichen Kräften in der Welt ins Gleichgewicht erhebt.
Die inneren Kräfte von Leib, Gefühl und Sinnhaftigkeit werden den äußeren Kräften von Hirn, Verstand und Funktionalität entgegengesetzt.

Ausdruck dieser neuen Entwick(e)lung im Gesundheitswesen ist der Beruf des "Energetikers", dessen Wissen auf einer alten Tradition beruht. Diese Tradition will keine Krankheit vertreiben, sondern verstehen und be-greifen. Diese Tradition suchte immer nach dem Warum und Weshalb und sieht den Menschen in seiner spirituellen Entwicklung und Krankheiten als Ursache von Schocks und Konflikten.

Der Energethiker unterstützt den Menschen diese Ursachen zu suchen, zu finden, zu erkennen, zu verstehen und damit auch zu lösen.
Wenn die Ursache erkannt, verstanden und gelöst wird, kann die Natur den Körper auf natürliche Weise heilen.

Der aktuellen Gesetzeslage zufolge darf der Mediziner nur Dinge tun, die wissenschaftlich erklärt, bewiesen und damit angewandt werden dürfen.
Der Energethiker darf in Österreich nur Dinge tun die nicht-wissenschaftlich sind.
Die Zukunft ist die Wiederverbindung von wissenschaftlichem und nicht-wissenschaftlichem Wissen in einer Heilkunst, die beide Heiltraditionen verbindet:
der "Medi-gethiker".
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü